Stadtpokal in Salzgitter: Start für die Zwischenrunde
Vor einem Jahr jubelten Fußballer und Fans des KSV Vahdet über den Stadtpokal, dieses Wochenende steigt die Zwischenrunde. Foto: oh

Stadtpokal in Salzgitter: Start für die Zwischenrunde

Salzgitter. Im Wettbewerb um den Stadtpokal im Hallenfußball wird an diesem Wochenede, 12. und 13. Januar, die zweite von drei Stufen gezündet. In der Amselstieghalle in Lebenstedt steht die Zwischenrunde an.

Die Vorrunde ist gelaufen. 167 Tore fielen in den vier Turnieren der Vorrunde, das mach 3,7 durchschnittlich in jedem Spiel. Die besten 13 Teams qualifizierten sich für die Zwischenrunde, sieben Klubs aus den höheren Ligen komplettieren das Feld.
Los geht es am Samstag um 14 Uhr in Gruppe A mit Titelverteidiger KSV Vahdet, dem TSV Salzgitter, AKV Salzgitter, Germania Bleckenstedt und Victoria Heerte. Um 18 Uhr ist dann Gruppe B dran mit TSV Üfingen und Fortuna Lebenstedt sowie Viktoria Thiede, Fatih Salzgitter und MTV Lichtenberg.
In Gruppe C tritt Sonntag ab 14 Uhr der Gastgeber SC Gitter an und bekommt es mit dem VfL Salder, Borussia Salzgitter, FSV Fuhsetal und FC 45 Salzgitter zu tun. Zum Abschluss ab 18 Uhr stehen Union Salzgiter, SV Innerstetal, Glück Auf Gebhardshagen, TSV Hellendorf und BSV Bruchmachtersen auf dem Feld.
Die beiden besten Teams aus jedem Turnier ziehen in die Endrunde am Samstag, 19. Januar, ein. Dort werden ab 14 Uhr zunächst in zwei Guppen die vier Plätze für die Halbfinals ausgespielt, die gegen 17.45 Uhr beginnen. Es folgt das Spiel um Platz drei und das Endspiel, mit dem gegen 18.45 Uhr zu rechnen ist.rwe