Mit hallo Salzgitter zum Konzert der Bremer Philharmoniker
Die Bremer Philharmoniker kommen am Freitag, 22. September, zum Konzert in die MAN-Auslieferungshalle. Foto: Alexander Fanslau

Mit hallo Salzgitter zum Konzert der Bremer Philharmoniker

Salzgitter. Großartige Konzertabende stehen den Kulturfreunden wieder ins Haus. Der September gehört bekanntlich den Musiktagen. hallo Salzgitter und WEVG verlosen Tickets für die Bremer Philharmoniker, die am 22. September zusammen mit Sharon Kam auftreten.

Aber der Reihe nach. Mit dem Instrumentalduo Magic Strings eröffnen die Musiktage Salzgitter ihr Programm. Im Mittelpunkt dieses Ensembles stehen am Sonntag, 10. September, um 18 Uhr in der St.-Nicolai-Kirche in Gebhardshagen raffinierte eigene Arrangements unvergesslicher Kompositionen aus den Bereichen Swing, Bossa Nova und lateinamerikanischer Instrumentalmusik.
Die Magic Strings bilden sich aus Hein Brüggen (Gitarre) und Thomas Frenser (Violine). Das Zusammenspiel ist geprägt von Virtuosität, Spontanität und Spielfreude. Nicht Lautstärke, sondern Sensibilität des musikalischen Ausdrucks steht an erster Stelle. Beide Künstler überraschen mit Improvisationen, die sich aus den Themen der Kompositionen entwickeln. Gegenseitig werfen sie sich ihre Spielideen zu und gestalten so gemeinsam den Klangzauber von Magic Strings.
Am Freitag, 22. September, präsentieren sich in der Auslieferungshalle von MAN im Werk Watenstedt die Bremer Philharmoniker, eines der weltweit traditionsreichsten Orchester mit einer fast 200-jährigen Geschichte. Dirigent ist der Peruaner Miguel Harth-Bedoya. Er studierte bei Otto-Werner Mueller, Seiji Ozawa und bei Gustav Meier in Tanglewood.
Als Solistin dabei ist Sharon Kam aus Israel, eine der führenden Klarinetten-Solistinnen der Welt. Sie ist Absolventin der Juilliard School of Music. 1998 erhielt sie den Deutschen ECHO Klassik „Instrumentalisten des Jahres“ für ihre Aufnahme von Carl Maria von Webers Klarinettenkonzerten und wieder 2006 für ihre CD mit dem Leipziger Rundfunkorchester mit Werken von Spohr, Weber, Rossini und Mendelssohn. Das Programm sieht Werke von Samuel Barber, Aaron Copland und Anton Dvorak vor.
Im Kundenzentrum der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine in Salzgitter-Bad stellt sich am Mittwoch, 27. September, um 20 Uhr aus Hannover das Arte Ensemble vor. Zusammen mit dem renommierten Pianisten Markus Becker präsentiert es das wunderbare romantische Programm Klavierquartett A – Dur op. 26 von Brahms und Schuberts „Forellenquintett“ A – Dur DV 667.
Am Freitag, 29. September, heißt es ab 20 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Lebenstedt „Jauchzet Gott in allen Landen“ mit dem Ensemble Concerto München mit Marie-Sophie Pollak (Sopran), Matthew Sadler (Barocktrompete) und Johannes Berger (Truhenorgel und Leitung). Hauptziel ist es, ein breitgefächertes Repertoire auf Originalinstrumenten in historisch informierter Aufführungspraxis zu präsentieren. Erfrischende Virtuosität und ansteckende Musizierfreude sind Kennzeichen dieses von Presse und Publikum bereits vielfach gelobten Klangkörpers. Im Programm stehen Werke von Antonio Vivaldi, Antonio Caldara, Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach.
Tickets für die Musiktage gibt es unter anderem in der Buchhandlung A-Z (In den Blumentriften) in Lebenstedt und beim Kulturkreis im Tillyhaus in Salzgitter-Bad.