Aktuelles aus Gifhorn und der Region

Gifhorn
Rat beschließt Stadtwerke-Gründung

Rat beschließt Stadtwerke-Gründung

Gifhorn. Die Gründung der Gifhorner Stadtwerke-Gesellschaft, mit der die Energieversorgung in städtische Hände genommen werden soll, nimmt Formen an. Der Rat der Stadt beschloss am Montag einstimmig die Gründung dieser GmbH – ohne Diskussion.

Gifhorn
30.000 Euro für Weihnachtsmarkt-Verbesserung

30.000 Euro für Weihnachtsmarkt-Verbesserung

Gifhorn. Voller Harmonie verabschiedete der Rat auch den Haushalt für 2012. Einstimmig wurde das Zahlenwerk beschlossen: Schulden­abbau und Förderung der Familienfreundlichkeit sollen im Vordergrund stehen. Im Etat eingeplant sind auch 30.000 Euro zur Verschönerung des Weihnachtsmarktes.

Gifhorn
Klinikgelände-Nachnutzung: Bürger sollen auch mitreden

Klinikgelände-Nachnutzung: Bürger sollen auch mitreden

Gifhorn. Wie geht es weiter mit dem Gelände des alten Krankenhauses und des Areals zwischen Laubberg und Schwarzer Weg sowie zwischen Braunschweiger Straße und Calberlaher Damm? Bei der Beantwortung dieser Frage will die Stadt die Bevölkerung einbeziehen (Rundblick berichtete). Deshalb findet Anfang Februar ein öffentlicher Informationsaustausch über diesen „Rahmenplan vor dem Laubberg“ statt.

Gifhorn
Baugewerbe profitiert von Finanzkrise

Baugewerbe profitiert von Finanzkrise

Gifhorn. Der Blick nach Südeuropa und zu den großen Rating-Agenturen lässt viele Menschen zweifeln, ob ihr Geld in absehbarer Zeit noch seinen Wert hat. Das ist gut für Handwerksbetriebe, besonders im Bausektor: Die Auftragsbücher sind prall gefüllt.

Gifhorn
Volksbank-Neubau eröffnet: 400 Gäste beim Festakt

Volksbank-Neubau eröffnet: 400 Gäste beim Festakt

Gifhorn. Das neue Finanz- und Dienstleistungszentrum der Volksbank Braunschweig-Wolfsburg in der Innenstadt ist eröffnet: Rund 400 geladene Gäste kamen am Donnerstagabend zum offiziellen Festakt und nutzten die Gelegenheit für einen ersten Rundgang durch den Neubau.

Gifhorn
Klinik-Gelände: Bürger sollen Ideen einbringen

Klinik-Gelände: Bürger sollen Ideen einbringen

Gifhorn. Was tun mit dem alten Krankenhaus-Gelände an der Bergstraße? An Ideen aus der Politik mangelt es nicht: Von betreutem Wohnen für Senioren bis zum Neubau einer Universität reichen die Vorschläge. Bürgermeister Matthias Nerlich will noch einen Schritt weiter gehen und neben Planungsbüros auch die Ideen der Gifhorner einbeziehen. Diesen Gedanken, ein Forum für Interessierte Bürger zu schaffen, ihre Vorschläge und Visionen einzubringen, äußerte er im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt.

Gifhorn
Vermittelt und schlichtet: Arbeitskreis für Mediation

Vermittelt und schlichtet: Arbeitskreis für Mediation

Gifhorn. Seit sechs Jahren vermitteln die Mitglieder des Arbeitskreises für Konflikt­management und Mediation (AK&M) zwischen verhärteten Fronten. Der Rundblick hat sich zu einem exklusiven Gespräch mit der Koordinatorin Juliane Delkeskamp getroffen.

Gifhorn
Kein Gratis-Parken auf ehemaligem Rewe-Parkplatz

Kein Gratis-Parken auf ehemaligem Rewe-Parkplatz

Gifhorn. Begleitet von wütenden Protesten machte der Rewe-Markt am Cardenap beziehungsweise der Konrad-Adenauer-Straße im Dezember endgültig zu. Die Parkplatzfläche gegenüber dem Amtsgericht wurde kürzlich mit einem Schlagbaum abgesperrt.

Seiten