„Ali“ Schultze: "Theater spielen hat einen reinigenden Charakter"

„Ali“ Schultze: "Theater spielen hat einen reinigenden Charakter"

WENDEBURG-MEERDORF (tw). „Theater hat eine psychologische Wirkung und eine therapeutische Funktion. Es dient nicht allein zur Unterhaltung“, erklärt Albrecht Schultze aus Meerdorf. Aus diesem Grund entschied  sich der 67-Jährige, den alle nur Ali nennen vor mehr als 20 Jahren aus seinem Heuboden ein kleines Theater zu machen – das „teatr dach“.

Theaterspielen übt auf „Ali“ Schultze eine große Faszination aus. Viele Jahre unterrichtete er Darstellendes Spiel als Lehrer und er bildete andere Lehrer in diesem Unterrichtsfach aus. Nachdem er vor 24 Jahren das alte Bauernhaus in Meerdorf gekauft hatte, war der Schritt zum „teatr dach“ nicht mehr weit.

Zunächst probte er mit Oberstufenschülern auf einer einfachen Bühne, nach der Grenzöffnung lernte er die „Kugelblitze“ aus Magdeburg kennen und lud sie zu sich ein. Das „teatr dach“ wurde eröffnet. Obwohl das „teatr“ schon recht ansehnlich geworden war, gab es dennoch einen Dämpfer: Das Bauamt war mit den Gegebenheiten nicht einverstanden, vor allem am Brandschutz musste gearbeitet werden.

Zu diesem Zeitpunkt holte sich der Theaterfreund Unterstützung: Sponsoren kamen für die hohen Kosten auf. Außerdem kam von Seiten der Meerdorfer die Idee eines Fördervereins. Heute hat dieser Verein etwa 220 Mitglieder, Schultze ist der Vorsitzende.

Bei Not am Mann helfen die Mitglieder auch einmal mit, die meisten anfallenden Arbeiten erledigt der Meerdorfer allein. Er ist Maler, Zimmermann und kümmert sich ganz nebenbei auch um die Programmauswahl.

„Meine Frau Bärbel und ich sind zweimal im Jahr eine längere Zeit in Griechenland. Dort hab ich Zeit, Künstler einzuladen und das Programm zu planen“, erklärt Schultze. Vor allem Kabarett kommt auf die Bühne des „teatr dachs“. Lesungen, Tanz- und Kindertheater runden die Auswahl ab.

Außerdem betreut Ali Schultze eine Laienspielgruppe. Er selbst ist dabei Regisseur und Schauspieler. „Spielen hat einen reinigenden Charakter. Man schlüpft in andere Rollen und lernt die Gefühle dieser Person nachzuempfinden. Dadurch kann man an Selbstbewusstsein gewinnen“, erklärt der ehemalige Beratungslehrer, der Rollenspiele unter anderem auch bei verhaltensauffälligen Schülern eingesetzt hat.

Für das „teatr dach“ hat der umtriebige Meerdorfer auch für 2012 ein volles und sehr abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.