Junge DLRG-Schwimmer aus Salzgitter erfolgreich
Nahmen mit Erfolg an der Bezirksmeisterschaft in Helmstedt teil: die jungen Aktiven aus der DLRG-Ortsgruppe Gebhardshagen. Foto: oh

Junge DLRG-Schwimmer aus Salzgitter erfolgreich

SZ-Gebhardshagen. Erfolgreicher Auftritt der Ortsgruppe der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bei den Braunschweiger Bezirksmeisterschaften. Bei den Wettkämpfe im Helmstedter Juliusbad traten rund 200 Rettungsschwimmer an in unterschiedlichen Disziplinen wie Retten einer Puppe mit und ohne Gurtretter, 100 m und 200 m Hindernisschwimmen oder 200 m Super Lifesaver.

Die DLRG Gebhardshagen nahm mit insgesamt 25 Rettungssportlern in verschiedenen Altersklassen an den Einzel- und Mannschaftswettkämpfen teil. In den Einzelrennen konnte die Ortsgruppe in der Altersklasse 13/14 weiblich und 15/16 weiblich jeweils die drei Podest-Plätze belegen.
Bezirksmeister wurden Noelle Miklusz und Yasmin Streckrodt, die zweiten Plätze sicherten sich Amy Sachs und Laura Wasser jeweils gefolgt von Svenja Berger und Ferike Tynior.
In der Altersklasse 15/16 männlich erkämpfte sich Rico Bießmann den dritten Platz. Henriette Neugebauer sicherte sich bei den Damen in der offenen Altersklasse den Bezirksmeistertitel.
Bei den Mannschaftswettkämpfen konnten die Rettungssportler ebenfalls ihre sehr guten Leistungen abrufen und sich drei Bezirkstitel sichern. Juline Thielke, Antonia Thielke, Friederike Sandvoß und Josephine Schlenstedt siegten in der AK 12 weiblich. In der AK 13/14 weiblich wurden Amy Sachs, Lisa Bode, Emily-Iris Hlady und Noelle Miklusz Bezirksmeister. Den Bezirkstitel der Altersklasse 15/16 weiblich sicherten sich Nina Bode, Yasmin Streckrodt, Charlotte Sandvoß, Laura Wasser und Ferike Tynior.
Mit dem zweiten Platz waren auch die Rettungssportler der Mannschaft AK 17/18 mit Cedric Engelmann, Maximilian Veenhof, Rico Bießmann, Pascal Straub und Saskia Hlady erfolgreich.
Alle Rettungssportler konnten bei dem Wettkampf ihre Trainingszeiten deutlich verbessern. Die jeweiligen Bezirksmeister haben sich automatisch für die niedersächsischen Landesmeisterschaften in Nienburg qualifiziert. Auch die anderen erfolgreichen Schwimmer haben gute Chancen, sich über die Punktewertung für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren.