Geballte Ladypower in Salzgitters Kulturscheune
Frische Brise lautet ihr neues Motto: Kerstin Röhn, Inken Röhrs, Sigrun Krüber und Elisabeth Flämig sind Sistergold und spielen am 6. März in der Kulturscheune. Foto: Privat

Geballte Ladypower in Salzgitters Kulturscheune

SZ-Lebenstedt​. Für frischen Wind, oder genauer gesagt für eine frische Brise in der Musiklandschaft sorgen einmal mehr in Salzgitter die vier Saxophonistinnen der Gruppe Sistergold. Am Freitag, 6. März, ab 19 Uhr trifft in der Kulturscheune geballte Ladypower auf ein stimmiges Konzept aus Musikalität, Performance und choreografischen Einlagen.

Selten reißt eine Saxophon-Combo das Publikum so mit wie Sistergold. Das Quartett dem Publikum in der Stadt vorzustellen, hieße Eulen nach Athen zu tragen. Die vier Damen haben sozusagen ihren Festvertrag – ob in der Kniestedter Kirche oder in der Kulturscheune.

Die vier Ensemble-Schwestern vereinen musikalische Perfektion mit einem kreativen Gespür für grandiose Songprogramme. Darunter brillante Bearbeitungen aus den Genres Pop, Jazz, Soul und Weltmusik, die ein wahrer Genuss für die Ohren sind. Oben drauf gibt’s noch spannendes Entertainment von Stepptanz bis Showblock und das immer charmant mit einer großen Leidenschaft mit Liebe zum Detail. Sistergold sorgen mit ihren überraschenden Arrangements, virtuosen Darbietungen und jeder Menge Humor für beste Unterhaltung.