Feuerwehr-Wettbewerb in Salzgitter: Dreifachsieg für Reppner
Hatten viel Spaß und noch dazu Erfolg bei den Wettkämpfen: Die Mädchen und Jungen aus der Jugendfeuerwehr Reppner. Foto: Jugendfeuerwehr Salzgitter

Feuerwehr-Wettbewerb in Salzgitter: Dreifachsieg für Reppner

SZ-Lebenstedt. Gleich drei Pokale konnte die Jugendfeuerwehr Reppner mit nach Hause nehmen. Der Pokal für die jüngste Gruppe ging mit einem Durchschnittsalter der Gruppe I von elf Jahren genauso an die JF Reppner, wie auch der Siegerpokal an die Gruppe II für die beste Gesamtleistung. Hierfür konnte auch der Wanderpokal übergeben werden.

Aufgrund der Wetterlage (Starkregen) im Laufe des Vormittages musste der Wettbewerb auf die Hauptfeuerwehrwache 1 in Lebenstedt verlegt werden. Durch viel organisatorisches Know-how wurde der Hof der Berufsfeuerwehr kurzfristig in einen Wettkampfplatz umgebaut. Die Jugendfeuerwehren der Stadt Salzgitter danken hiermit nochmal der Berufsfeuerwehr Salzgitter für solch ein spontanes entgegenkommen.
An diesem Wettbewerb bestehend aus zwei Teilen haben 17 Gruppen aus ganz Salzgitter teilgenommen. Es gab einen feuerwehrtechnischen Teil, bei dem eine Löschübung mit drei Strahlrohren möglichst fehlerfrei durchgeführt werden musste, sowie einen sportlichen Teil, bei dem ein 400-m-Staffellauf mit Hindernissen wie dem Aufrollen eines C-Schlauches oder dem Binden eines Feuerwehrknotens absolviert werden musste. Nach dem überraschenden Sieg erklärte die Jugendfeuerwehrwartin Friederieke Brandt: „Bei 25 Jugendlichen in einer Jugendfeuerwehr ist es eine echte Herausforderung, alle auf die Wettbewerbe vorzubereiten. Umso mehr freut mich dieses überragende und unverhoffte Ergebnis für beide Gruppen. Seit Bestehen der Jugendfeuerwehr Reppner (48 Jahre) hat es noch keine Gruppe auf Platz eins geschafft.“
Die drei erstplatzierten Gruppen aus Reppner, Thiede und Heerte vertreten die Jugendfeuerwehr Salzgitter am 5. Juli bei den Bezirkswettbewerben in Büddenstedt (Landkreis Helmstedt).