Der Sport-Oszkar steht jetzt in Salzgitter-Ringelheim
Der Sport-Oszkar steht ab jetzt für ein Schulhalbjahr in der Grundschule Ringelheim. Steffen Krollmann (Mitte) übergab die Trophäe an die teilnehmenden Schüler. Foto: Rudolf Karliczek

Der Sport-Oszkar steht jetzt in Salzgitter-Ringelheim

SZ-Ringelheim​. Großer Jubel in der Grundschule. Sie durfte den Sport-Oszkar des Kindernetzwerkes United Kids Foundations entgegen nehmen. In der Pausenhalle übergab Steffen Krollmann, Botschafter des Kindernetzwerks United Kids Foundations und Leiter der Direktion Salzgitter der Volksbank BraWo, den anwesenden Kindern, Sportlehrerin Andrea Westermann und Schulleiterin Karin Schilling die Trophäe.

320 Schüler hatten sich im September 2019 einer sportlichen Herausforderung gestellt. Mit jeweils 20 Schülern nahmen 13 Schulen aus Salzgitter sowie drei aus Peine am Sport-Oszkar-Festival teil. Die dabei verloste Trophäe stand das erste Schulhalbjahr in der Grundschule Thiede, das zweite Schulhalbjahr ist die Grundschule Ringelheim an der Reihe.

„Die Kinder hatten letztes Jahr beim Sport-Oszkar einen Riesenspaß. Sie waren auf den heutigen Tag sehr gespannt und konnten es kaum erwarten, den Pokal in unserer Schule zu sehen. Und obwohl wir ihn im nächsten Schuljahr wieder abgeben müssen, freuen wir uns jetzt schon alle auf den nächsten Sport-Oszkar”, sagte Sportlehrerin Andrea Westermann.

Der Sport-Oszkar wird seit 2010 für Grundschulen in der Region angeboten und ist ein Bewegungsfestival der Volksbank BraWo Stiftung. Die Premiere des besonderen Sportfestes fand in Salzgitter statt. Mittlerweile wird es auch an den Standorten Braunschweig, Gifhorn und Wolfsburg ausgerichtet. Hierbei müssen die Kinder einen umfangreichen Parcours bewältigen. Bei den Stationen gilt es Geschicklichkeits-, Lauf- und Wurfübungen zu absolvieren. Den Abschluss und Höhepunkt des sportlichen Vormittags bildet jeweils eine Staffel, an der alle Kinder beteiligt sind.

„Mit dem Sport-Oszkar haben es die Volksbank BraWo Stiftung und United Kids Foundations geschafft, allen Kindern unserer Region ein außerschulisches Highlight anzubieten. Das Konzept, den Kindern Bewegung durch Spaß näherzubringen, ist ein voller Erfolg“, so Steffen Krollmann.

Der Kampf gegen Bewegungsmangel zählt zu den vorrangigen Zielen der Volksbank BraWo Stiftung und des Kindernetzwerkes United Kids Foundations. Deswegen sind die teilnehmenden Grundschulen aufgefordert, insbesondere Kinder in die 20-köpfigen Teams zu berufen, die neben Schule und anderen Verpflichtungen nicht die Zeit finden, sich aktiv in einen Sportverein einzubringen. Auf Leistungsdruck wird gänzlich verzichtet. Es gibt keinerlei Wertung für die einzelnen Übungen. Die beiden Schulen je Standort, die am Ende jeweils für ein Halbjahr den Wanderpokal in ihre Pausenhalle stellen dürfen, werden ausgelost.