Autokino in Salzgitter: Welche Filme sollen gezeigt werden?
Film ab auf dem Festplatz: hallo Salzgitter präsentiert vom 4. bis 7. Oktober ein Autokino in Lebenstedt. Foto: Michael Wallmüller

Autokino in Salzgitter: Welche Filme sollen gezeigt werden?

Salzgitter. Auf eine total abgefahrene Aktion dürfen sich die Filmfreunde in der Region freuen. Auf dem Festplatz in Lebenstedt steht vom 4. bis 7. Oktober ein Autokino. Über eine XXL-Leinwand flimmern dann die aktuellen Blockbuster, außerdem können die hallo-Leser über zwei Filme abstimmen.

Das kommt nie wieder, mag sich mancher gedacht haben, als bundesweit nacheinander die Autokinos abgebaut wurden. Nur noch vereinzelt gibt es so genannte DriveInns. Doch die Nostalgie und die neue Technik lässt die guten Sachen wieder aufleben. Und dazu gehört auch das Autokino, das so viele junge Leute vor allem in den 50er und 60er Jahren ansteuerten.

Unser Verlag holt den Charme früherer Zeiten nun zurück an die Neiße Straße. Mehrere Firmen aus Salzgitter sind als Sponsoren mit dabei: die Volksbank BraWo, das Autohaus Block am Ring, die Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft Salzgitter, das CityCarree, das Wash Center Salzgitter, das Wohnungsunternehmen TAG und der Elektronikfachmarkt Expert.

Vier Blockbuster sind gesetzt. Am 4. Oktober läuft der türkische Film „Ayla“, am 5. Oktober „Oceans 8“, am 6. Oktober „Mamma Mia! Here we go again“ und am 7. Oktober „Mission Impossible 6 – Fallout“. Los geht es jeweils um 19.30 Uhr. Über die beiden Spätfilme am 5. Oktober und am 6. Oktober um 22.45 Uhr dürfen die Leser entscheiden. Zur Wahl stehen „Dieses bescheuerte Herz“, „Deadpool 2“, „Jurassic World 2“ und der Klassiker „Pretty Woman“. Bis zum 8. September läuft die Abstimmung über unsere Online-Seite – siehe unten. Für den Sound ist gesorgt, der kommt über eine Spezialfrequenz aus dem Radio.

Die Tickets gibt es ab 10. September bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder bei hallo Salzgitter an der Berliner Straße 11 in Lebenstedt. Der Eintritt kostet zwölf Euro pro Person (Schüler und Studenten zahlen 9,99). Kinder bis zwölf Jahre sind frei.

Hier können Sie bis zum 8. September abstimmen:

Welche Filme sollen gezeigt werden?
2273 votes