Ab Donnerstag, 8. Dezember, wird auf der A2 im Landkreis Peine geblitzt

KREIS PEINE (jg).  Gleich an zwei Stellen entlang der A2 werden zurzeit im Auftrag des Landkreises Peine Blitzanlagen eingerichtet.  Als Starttermin wurde jetzt auf  Donnerstag, 8. Dezember, festgelegt. Die Bußgeldeinnahmen sollen für den Bau von Radwegen im Kreis genutzt werden.
Eigentlich sollten die Anlagen schon Ende Oktober Raser erfassen. Es gab jedoch Verzögerungen bei der Genehmigung. Eine der beiden  Blitzanlage befindet sich in Höhe des Parkplatzes Röhrse. Hier werden Raser erfasst, die in Richtung Berlin  unterwegs sind.

Die zweite Anlage blitzt ab Donnerstag an der Rastanlage Zweidorfer Holz alle, die zu schnell in Richtung Hannover fahren.

Beim Landkreis rechnen die Verantwortlichen mit Einnahmen von bis zu 5 Millionen Euro. Nach diesen Berechnungen könnten bereits im nächsten Jahr Überschüsse aus den Bußgeldern in den Bau von Radwegen im Kreis Peine fließen.

Auch in der Nachbarschaft sollen Blitzanlagen Raser erfassen und für Einnahmen sorgen.